Ad-hoc-Meldungen und Presseinformationen der HYPO Steiermark

Transparenz und Sicherheit stehen bei der HYPO Steiermark an oberster Stelle. Wir sind stets bestrebt, eine umfassende und zeitnahe Informationsversorgung sicherzustellen.
 

Ad-hoc-Meldung der HYPO Steiermark vom 7. Juni 2018
In den am 06.06./07.06.2018 stattgefundenen Sitzungen der Steiermärkischen Landesregierung und des Aufsichtsrates der Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG wurde beschlossen, dass das Land Steiermark vorbehaltlich der Erfüllung der im Vertrag festgehaltenen aufschiebenden Bedingungen ihre restlichen Anteile an der Landes-Hypothekenbank Steiermark Aktiengesellschaft (25 % + 2 Aktien) um einen Kaufpreis von EUR 52 Millionen an die Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG verkauft und diese die Anteile vom Land Steiermark erwirbt. Der tatsächliche Verkauf/Erwerb steht noch unter den aufschiebenden Bedingungen der vollinhaltlichen Genehmigung durch den Steiermärkischen Landtag, des Wegfalls des kartellrechtlichen Durchführungsverbotes und der rechtskräftigen Entscheidung der Europäischen Kommission, wonach der Verkauf keinen Anlass für die Einleitung eines Beihilfenprüfverfahrens gibt bzw. keine Beihilfe gemäß Artikel 107 ff AEUV darstellt.

 

Bei Fragen zur HYPO Steiermark wenden Sie sich bitte an

Mag. Markus Schrangl

Mag. Markus Schrangl
Prokurist
Leiter des Vorstandsbüros
Pressesprecher


+43 316 8051 - 5090
presse@landes.hypobank.at