Basiskonto

Alle Konsumentinnen und Konsumenten haben ein Recht auf ein Bankkonto.

Das Basiskonto bietet Verbrauchern mit rechtmäßigem Aufenthalt in der EU und die noch nicht in Besitz eines Zahlungskontos in Österreich sind, wesentliche Grundfunktionen für ein Zahlungskonto. Das Basiskonto erfüllt die Kriterien des Verbraucherzahlungskontogesetzes (VZKG).

Ein Basiskonto bietet alle Leistungen wie ein normales Bankkonto.

Mit diesem Konto können Sie daher innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) unter anderem Überweisungen durchführen, Bargeld mit Ihrer Bankomatkarte beziehen und Online Banking nutzen.


Nicht erlaubt sind bei diesem Konto

  • Überziehung/interner Rahmen
  • Kreditkarte


Kontoführung (inkl. Bankomatkarte) pro Monat

Das Basiskonto gibt es für besonders schutzbedürftige Verbraucherinnen und Verbraucher mit dementsprechendem Nachweis ermäßigt.
Das Verbraucherzahlungskontogesetz (VZKG) regelt alle Details zum Basiskonto.

Allgemein: EUR 20 Euro pro Kalenderquartal („allgemeiner Satz“)
Ermäßigtes Entgelt wegen besonderer Schutzwürdigkeit: 10 Euro pro Kalenderquartal („ermäßigtes Entgelt“).

Die gesetzlichen Höchstbeträge für Basiskontoentgelte wurden im Verbraucherzahlungskontogesetz allgemein mit 80 Euro p.a. und für Fälle besonderer Schutzwürdigkeit mit 40,00 Euro p.a. festgelegt. Sie ändern sich alle zwei Jahre entsprechend der Entwicklung des Verbraucherpreisindex 2015. Die geänderten Beträge werden durch Verordnung des Bundesministers für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz kundgemacht.

Im Schalteraushang unserer Filialen finden Sie die zugehörigen Konditionenaufstellungen inkl. Zinssätzen etc.


Weitere Informationen zum Basiskonto

» Verbraucherinformation für Zahlungskonto mit grundlegenden Funktionen (Basiskonto)
» Information Sozialministerium